Die Azoren
Discover the 9 Islands

Nachrichten

Live Participation of Azorean Houses in the Salon de Vacances Exhibition
The Association of Azorean Houses was present at t ...
“Sea of Emotions” is the theme of the 2013 Sanjoanina Festival
The 2013 Sanjoanina Festival will take place betw ...
Häuser in Azoren

LERNEN SIE DIE NEUN INSELN DER AZOREN KENNEN
und entdecken Sie die vielseitigen Angebote, die die Inselgruppe ihren Besuchern bietet.


Für Naturliebhaber sind die Azoren ein wahres Paradies: die eigenwilligen Formen der Seen, einzigartige Ausblicke über das Meer, steil abfallende Krater schlafender Vulkane, Thermalquellen, Landschaften, die von ihrer Ursprünglichkeit nichts eingebüßt haben, idyllische Harmonie, Besinnlichkeit und Stille…inmitten des Blaus des Meeres hüllen sich die Inseln in sattes Grün. Die Azoren bieten zu jeder Jahreszeit ein unvergessliches Erlebnis.
 

Photo gallery

 

Das Meer der Azoren

Die neun Inseln der Azoren liegen im Nordatlantik und weisen eine Südost-Nordwest-Ausrichtung auf.
Auf S. Miguel, Terceira und Faial gibt es Passagierhäfen, die von internationalen Kreuzfahrtgesellschaften angelaufen werden. Jedoch verfügen auch die anderen Inseln über kleine Häfen und können so per Boot erreicht werden.
Die extrem raue Küste bietet ein eindrucksvolles und abwechslungsreiches Naturschauspiel. Auf einigen Inseln gibt es ins Meer mündende Grotten und Höhlen, die höchst sehenswert sind. Ein Bootsausflug hält stets viele Überraschungen bereit und wird zu den unvergesslichen Erlebnissen Ihrer Reise zählen. Hierbei ist anzumerken, dass es bereits eine Vielzahl von Anbietern gibt, die unseren Besuchern vom Motor- oder Segelboot aus eine völlig neue Perspektive der Inseln mitten im unendlichen Blau des Ozeans bieten. 
 

Die Inseln selbst

Sie lieben einzigartige Landschaften und atemberaubende Ausblicke oder möchten den reichen Schatz an Traditionen der Inseln kennen lernen - die Azoren bieten bereits nach wenigen Kilometern Fahrt einzigartige Erlebnisse. Wer allerdings näheren Kontakt zur unberührten Natur sucht und gerne versteckte, faszinierende Orte entdeckt, für den empfehlen sich die offiziellen Wanderwege, über die umfangreiches Informationsmaterial zur Verfügung steht. Auf der Inseln Terceira kann man außerdem organisierte Kulturspaziergänge unternehmen, einen in der Stadt Angra do Heroísmo (Weltkulturerbe) und einen weiteren in Praia da Vitória. Beide Routen bieten authentischen Kontakt mit der Geschichte der Inseln, ihren Bauwerken und ihren Bewohnern.
Auch die Reitställe ermöglichen es den Besuchern, Landschaften und Pfade auf eine andere, faszinierende Art und Weise zu entdecken und ein Ausritt zu Pferd wird so auf den Azoren zum unvergesslichen Erlebnis.
 

Die Azoren aus der Luft

Ein Rundblick über die Inseln von hoch oben gefällig? Auch das ist kein Problem: auf Terceira werden Rundflüge organisiert, die dieses nicht alltägliche Erlebnis möglich machen. Nach dem Start am Flughafen von Lajes wird die Insel Terceira überflogen und es bieten sich den Passagieren traumhafte Ausblicke. Auf Grund der geringen Distanzen zwischen den Inseln der Zentralgruppe kann man sich auf diese Weise einen faszinierenden Überblick über die Inseln als Gesamtheit verschaffen und wirklich erfassen, was der Begriff Archipel bedeutet.
Auch Paragliding und Ultra-light Fliegen werden auf den Azoren immer beliebter.
 

Vulkanismus und Höhlen

Die vulkanische Entstehung der Inseln an der Grenze zwischen der europäischen, amerikanischen und afrikanischen Kontinentalplatte hat eine Vielzahl von bemerkenswerten Erscheinungsformen geschaffen, die nicht nur auf Vulkanologen und Höhlenforscher eine besonderen Reiz ausüben, sondern auch dem Laien einen eindrucksvollen und ungewöhnlichen Anblick bieten. Wunderschöne Seen auf dem Grund von Vulkankratern haben bereits Symbolwert für den Tourismus auf den Azoren, aber der Besucher hat auch die Möglichkeit, eine ganze Reihe von weiteren Phänomenen aus der Nähe zu betrachten: Höhlen, Heißwasserquellen, Fumarolen, zu Stein erstarrte Lavaströme (auf den Azoren als "mistérios" (Mysterium) bezeichnet), sowie die beeindruckenden Überreste des Ausbruchs des Vulkans Capelinhos.
Nicht zuletzt hat diese unterirdische Aktivität auch einen sehr angenehmen Aspekt: das Bad im heißen Thermalwasser, welches sich an manchen Orten sogar als Wasserfall ergießt und so eine angenehme Massage bietet. An manchen Stellen befinden sich auch von heißen Quellen gespeiste warme Strömungen im Meer… kurz gesagt Erlebnisse, die man sich als Besucher auf keinen Fall entgehen lassen sollte!
 

Sport

Unzählige Segelboote aus der ganzen Welt machen in den Yachthäfen in Horta, Ponta Delgada und Praia da Vitória Station, um danach die anderen Inseln zu besuchen oder sich an die Atlantiküberquerung zu wagen.
In Bereich der Hochseefischerei wurden auf den Azoren bereits mehrere Weltrekorde verzeichnet. Die am häufigsten gefangenen Fischarten sind Thunfische, verschiedene Haiarten, Hornhechte, Bonitos, Bernsteinmakrelen, Barrakudas, Goldbrassen, Sackbrassen etc.
Beim Felsenfischen ist die große Zahl an Congeraalen, Trommlerfischen, spanischen Makrelen, Moränen, Meerbrassen, Gelbflossen-Stachelmakrelen etc. hervorzuheben. Auf jeder Insel gibt es exzellente Fischgründe!
Auch Tauchen, Surfen, Windsurfen und Segeln sind als Sportarten auf dem Archipel weit verbreitet.
 

Radikalsportarten

Die Anhänger dieser Sportarten finden auf den verschiedenen Inseln Plätze, die ihnen neben guten Wetterbedingungen für die Ausübung dieser Sportarten auch eine einzigartige Umgebung bieten.
Das Angebot in diesem Bereich wird dank der steigenden Zahl an Unternehmen, die diese Art von Erlebnis anbieten, stetig ausgebaut.
 

Nachtleben auf den Azoren

Die Azoren sind von Natur aus ein Ort der Ruhe und Stille, ganz im Sinne der Landschaften der Inseln. In den Städten finden sich jedoch Theater, Kinos, Pubs, Bars, Straßencafés, Fadokneipen und andere Lokalitäten, die Ihnen einen unterhaltsamen Abend garantieren. Wer die Nacht zum Tag machen möchte, findet auf allen Inseln Diskotheken.
Ab dem Frühling und besonders im Sommer verlagert sich das Nachtleben nach draußen: Festivals, Konzerte, Tanzveranstaltungen und Shows finden nicht nur in den Zentren der größeren Orte statt, sondern auch an den Stränden und Seeufern.