Die Azoren
Discover the 9 Islands

Nachrichten

Live Participation of Azorean Houses in the Salon de Vacances Exhibition
The Association of Azorean Houses was present at t ...
“Sea of Emotions” is the theme of the 2013 Sanjoanina Festival
The 2013 Sanjoanina Festival will take place betw ...
Häuser in Faial Insel

Faial

Faial

Eine malerische Bucht, in der sich die weißen Häuser der Stadt aneinanderreihen; die sanft in Richtung der Wolken ansteigenden Berge mit ihren runden Formen; das stets gegenwärtige Grün, unterbrochen vom Blau der Hortensien: dies sind einige der Reize, die den Zauber von Faial ausmachen, eine Insel der Azoren mit einer Landschaft, die einen bei der Ankunft zu umarmen scheint und die man nur mit Bedauern wieder verlässt.
Das Bild von Faial bestimmt aber auch das bunte Meer der Yachten, die Horta als Zwischenstation ihrer Atlantiküberquerung anlaufen, die karge Landschaft am Vulkan Capelinhos, und der riesige, von endemischer Vegetation der Insel bedeckte kreisförmige Krater... und nicht zuletzt bietet Faial auch einen unübertrefflichen Blick auf die Nachbarinsel Pico und den gleichnamigen majestätisch aus dem Meer aufragenden Vulkan.



Photo gallery

 

Geographie

Die Insel liegt auf 38º 33" nördlicher Breite und 28º 38" westlicher Länge.
Sie hat die Form eines unregelmäßigen Fünfecks mit einer Fläche von 173,42 km2 (21 km Länge und 14 km maximale Breite). Das Bild der Insel wird vom Vulkankegel der Caldeira bestimmt, die sanft abfallenden Flanken sind von durch Sekundäreruptionen entstandene Vulkanformen unterbrochen. Der höchste Punkt der Insel ist mit 1.043 Metern der Cabeço Gordo.


Sehenswertes

Vulkan Capelinhos

Durch den Vulkanausbruch von 1957/58 an der Westspitze der Insel (in der Nähe der Ortschaft Capelo) wurde die Insel Faial um ca. 2,4 km2 vergrößert.


Caldeira

Dieser große Vulkankegel bestimmt das Bild der Insel. Im Innern befindet sich ein riesiger Einsturzkrater mit 1.450m Durchmesser und 400m Tiefe, dessen Kraterwände mit Zedern, Wacholder- und Gagelbäumen, Farnen und Moosen bedeckt sind, von denen einige wichtige Beispiele für die ursprüngliche Vegetation dieser Azoreninsel sind.


Yachthafen von Horta

Der am 3. Juni 1986 eröffnete Yachthafen war der erste auf den Azoren. Er bietet nicht nur den Atlantiküberquerern einen geschützten Liegeplatz, sondern zeichnet sich auch durch seine bunten Malereien aus. Alle Segler, die hier Station machen, lassen ihrer Phantasie freien Lauf und verewigen sich mit einem kunstvollen Bild an den Hafenmauern.


Aktivurlaub

Beobachtung von Walen und Delfinen
Tauchen
Ausflüge mit Motor- und Segelbooten
Sportfischen
Wandern
Ausritte
Touren mit Scootern, Mountainbikes und Quads
Paragliding und Ultra-light Fliegen


Feste

Heiliggeistfest
Johannisfest
Festas da Nossa Senhora das Angústias
Semana do Mar