Die Azoren
Discover the 9 Islands

Nachrichten

Live Participation of Azorean Houses in the Salon de Vacances Exhibition
The Association of Azorean Houses was present at t ...
“Sea of Emotions” is the theme of the 2013 Sanjoanina Festival
The 2013 Sanjoanina Festival will take place betw ...
Häuser in São Miguel Insel
Quinta da Abelheira
Ponta Delgada
Quinta da Mó
Povoação

São Miguel

São MiguelAn erster Stelle kommt der atemberaubende Blick über die Seen, dann sofort eine Landschaft aus Grün und Blumen mit weiten Horizonten aus Land und Meer.
São Miguel hat in der Tat einiges zu bieten: Monumente aus fünf Jahrhunderten Geschichte, die Ruhe der Weite und das rege Leben in den Städten, die farbenfrohen, althergebrachten Feste und das in authentischer Tradition verwurzelte Kunsthandwerk. Auch die Freunde von Gaumenfreuden und sportlichen Emotionen kommen nicht zu kurz und kulturelle Veranstaltungen werden großgeschrieben …alles in allem bietet die Insel einen Urlaub, der keinen Wunsch offen lässt.


 

Photo gallery

 

Geographie

Auf 25º 30" westlicher Länge und 37º 50" nördlicher Breite gelegen, ist São Miguel mit 759,41 km2 die größte Insel der Azoren. Sie ist 65 km lang und maximal 16 km breit und setzt sich aus zwei durch eine relativ flache zentrale Hügelregion unterteilten Vulkanmassiven zusammen. Der höchste Punkt der Insel ist der Pico da Vara und er befindet sich mit seinen 1080 Metern Höhe im östlichen Teil. In den großen Kratern von Sete Cidades, dem Fogo-Vulkan und von Furnas befinden sich wunderschöne Seen mit kristallklarem Wasser.


Sehenswertes

Sete Cidades

An der westlichen Spitze der Insel S. Miguel erinnern die blaue und grüne Farbgebung der beiden Seen an unzählige Legenden: die der sieben Bischöfe, oder die der vom Feuer aus sieben Vulkanen zerstörten sieben Städte.


Lagoa do Fogo

Im Zentrum der Insel S. Miguel befindet sich ein riesiger Krater, der durch dichte Vegetation bis zu einem Strand mit erstaunlich weißem Sand abfällt. Begrenzt vom tiefblauen Meer im Norden und dem Funkeln des Wassers im Süden, versteckt sich auf seinem Grund der lang gestreckte Feuersee.


Furnas

Dieser Ort ist weltweit für seine Thermalquellen bekannt. Außerdem gibt es hier einen von Parks und Wäldern umsäumten See, der uns an die von Geistern und Feen bevölkerten Gutenachtgeschichten unserer Großeltern erinnert. Furnas hat ein Meer an Blumen zu bieten und Wasser ist ständig präsent: Mineralwasser, Thermalwasser, heiße und kalte Quellen, Wasser mit dem sich fast jedes Leiden lindern lässt, das uns verjüngt und unsere Seele labt.


Nordeste

Der vom Pico da Vara überragte Ostteil der Insel stellt die am wenigsten bekannte Region der Insel dar und ist daher vielleicht auch die ursprünglichste, blumenreichste und anmutigste.


Inselchen von Vila Franca

In der Nähe von Vila Franca gelegen, ist dieses Naturschutzgebiet etwa 1 km von der Küste entfernt und kann insbesondere in den Sommermonaten mit einem regelmäßig verkehrenden Boot besucht werden.


Aktivurlaub

Tauchen
Berg- und Höhlentouren
Beobachtung von Walen und Delfinen
Ausflüge mit Motor- und Segelbooten
Wanderungen
Sportfischen
Ausritte
Touren mit Scootern, Mountainbikes und Quads
Rundflüge
Paragliding und Ultra-light Fliegen
Tennis
Golf
Besuch von Thermen


Feste

Heiliggeistfest
Festa do Senhor Santo Cristo dos Milagres